Nationale Lancierung

Im November höre ich gemeinsam auf.

Angelehnt an ähnliche Rauchstopp-Programme in den Nachbarländern lancieren die Lungenliga und Gesundheitsförderung Wallis STOPGETHER. Im November 2019 beginnt das erste gemeinsame schweizweite Rauchstopp-Programm auf Facebook.

Problematik

Die Stärke des Programmes ist sogleich seine Schwäche. Es braucht ein Kollektiv, eine Gemeinschaft, um zu existieren. Umso mehr, weil bereits viele Rauchende versucht haben, alleine aufzuhören, ohne unbedingt Erfolg zu haben.

Lösung

Eine Kampagne wie ein Programm entwickeln, das nur funktioniert, wenn sich alle beteiligen. Jede Person ist ein Puzzleteil des Kollektivs. Jeder ist unerlässlich, um unsere Botschaft weiterzugeben, die nur gemeinsam Sinn macht als wirkliche Gemeinschaft.
Stop Smoking
Kunde
Play
Stopgether_Agency_Bilingue_Branding_3
Stopgether_Agency_Bilingue_Branding_6
Stopgether_Agency_Bilingue_Branding_1
Stopgether_Agency_Bilingue_Branding_2
Stopgether_Agency_Bilingue_Branding_4
Stopgether_Agency_Bilingue_Branding_5
Stopgether_Agency_Bilingue_Branding_7

Teaser

Zur Kampagnenlancierung haben wir in den zehn grössten Schweizer Städten Plakate mit einzelnen Buchstaben gezeigt. Aufgelöst wurde die Kampagne  mit einem Poster, auf dem die zehn Buchstaben in der richtigen Reihenfolge gezeigt wurden, mit dem Namen des Programmes STOPGETHER. Dieses schickten wir an zahlreiche Journalisten.

Influencer hören mit uns auf

Influencer aus der ganzen Schweiz beteiligen sich an der Kampagne, um ihre Community zu mobilisieren. Unter ihnen Adela Smajic, ehemalige Bachelorette, und Andrea Brotschi. Beide verpflichten sich sogar, mit allen anderen Mitgliedern, mit dem Rauchen aufzuhören.

Eine Community im wahrsten Sinne

Wir vergessen oft, dass Facebook in erster Linie eine Community ist. Es ist ein besonderer Ort für gegenseitige Hilfe, wenn sich die User dafür interessieren. Die Facebook-Gruppen werden von einem beispiellosen Community-Management für diese Art von Kampagne (nicht weniger als 30 CM, verfügbar an 18/24h) unterhalten.  In den Gruppen kann man Erfahrungen und Ängste austauschen, sich gegenseitig unterstützen, ja sogar streiten: kurz gesagt, man lebt den ganzen Monat zusammen.

Play
Play
Play

Eine ereignisorientierte Web-Präsenz

Die kurz vor der Kampagne lancierte institutionelle Website StopSmoking.ch ist die erste ihrer Art, die Präventionsakteure und deren Angebote schweizweit zusammenbringt. Während der Kampagne liegt der Schwerpunkt auf der Landingpage STOPGETHER, die zu den Facebook-Gruppen führt.

Partner-Kit

Alle Kampagnenelemente stehen den Partner von STOPGETHER zur Verfügung. Im Partnerkit finden diese Poster, Filme, aber auch ein ganz besonderes Give-away: eine Streichholz-Box, mit nur einem Streichholz. Dem letzten, das vor dem 1. November für die letzte Zigarette verwendet werden sollte.